Mit 1:4 (1:1) unterlag unsere Seniorenmannschaft in der Generalprobe für die Punktspiele am vergangenen Samstag gegen den Verbandsligisten SF Blau-Gelb Marburg.

Es war die erste Niederlage nach drei Testsiegen in Folge (9:3 gegen Schwarzenborn, 1:0 gegen Hessen Kassel II und 4:2 gegen Homberg/Ohm/Ober-Ofleiden). Diese kam gegen den klassenhöheren Gegner aber nicht von ungefähr, zumal Trainer Marco Schwab auf zahlreiche Leistungsträger verzichten musste.

Von Beginn an nahmen die Marburger das Heft des Handelns in die Hand, übten enormen Druck auf das von Momme Keim (er half mal wieder aus !) stark gehütete Tor des FCS aus. Die Schwab-Truppe konnte sich nur selten vom Druck befreien, u.a. war auch ein Pfostentreffer durch den Gast zu verzeichnen. Bis zur 30. Minute hielt das Bollwerk des FCS, dann fiel der Treffer zum 0:1 für die Gäste. Aber wie das so ist, wenn man viele Chancen vergibt: In der 43. Minute zeigte der FCS zum ersten Mal tollen Kombinationsfussball und traf mit der ersten Chance durch Rückkehrer Peter Szücs, der toll freigespielt wurde, zum überraschenden 1:1. Dies war auch der Pausenstand.

Die Entscheidung fiel nach knappen 15 Minuten in Halbzeit Zwei, als der starke Haberzettel auf Seiten der Gäste mit einem unhaltbaren Schuss unter die Latte zum 1:2 traf. Der FCS danach zwar deutlich mehr nach Vorne bemüht, aber ohne die ganz großen Chancen zu haben. So trafen die Marburger noch per Konter zum 1:3 und mit der praktisch letzten Aktion des Spiels zum 1:4 in der 89. Minute.

Fazit: Trotz begrenzter (auch personeller !) Möglichkeiten gegen einen klassenhöheren Gegner durchaus ordentlich mitgehalten.

Am Sonntag beginnt dann die Rückrunde mit dem Derby gegen den FC Homberg, gegen den man noch ordentlich etwas gutzumachen hat, schließlich unterlag man dort in der Hinrunde unglücklich mit 0:1 und schied auch im Kreispokal mit 1:3 bei den Hombergern aus. Verbunden damit ist die Hoffnung, das man an die gute Vorbereitung anknüpfen kann und auch entsprechendes Personal zur Verfügung hat ! Dann steht dem Derby – vor hoffentlich guter Kulisse ! - nichts mehr im Wege.

Nach zwei Siegen in der Vorbereitung (2:1 gegen Wernswig, 2:1 gegen Niedergrenzebach) gab es im dritten und letzten Test gegen einen A-Ligisten diesmal eine Niederlage für unsere Reserve, mit 1:2 unterlag man der SG Obergrenzebach/Leimsfeld, für die Spielertrainer Sven Mamerow als Doppeltorschütze erfolgreich war.

In einem Spiel auf überschaubarem Niveau traf Tim Köhler für den FCS in der 20. Minute zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Man sollte sich nichts vormachen: Um den Klassenerhalt in der Kreisoberliga noch zu packen, muss schon noch Einiges passieren……. Aber, nichts ist bekanntlich unmöglich. (fk)