Sparkasse Schwalmstadt EnergieNetz-Mitte EAM Sparkasse Schwalm-Eder Flach GmbH 1.FC Schwalmstadt Logo Elektro Rieper Kreissparkasse Schwalm-Eder


» AH gewinnen 2:0 in Rengershausen, spannendes Kräftemessen! «

Bei widrigen äußeren Bedingungen begann das Spiel für unsere Mannschaft sehr viel versprechend. Aus einer sicheren Abwehr heraus konnten wir direkt die Oberhand gewinnen und hatten auch die erste sehr gute Einschussmöglichkeit durch Denis Nikocevic, doch er zielt knapp daneben. Kurze Zeit später machte es Marco Böhnisch besser. Vom rechten Strafraumeck zog er mit rechts ab und der Ball segelte ins lange Eck. Unhaltbar für den starken gegnerischen Torhüter! Danach spielten wir weiter gut nach vorne und kamen auch zu weiteren Möglichkeiten. Rifat Arifi hätte das 0:2 nach einem schönen Alleingang erzielen "müssen", doch er traf zu unserem Bedauern nur den Außenpfosten. Leider war unsere Chancenauswertung an diesem Tag nicht die Beste, so dass es immer spannend blieb. Hierzu trug der Tuspo Rengershausen seinen Anteil bei. Sie versuchten ihrerseits die Initiative zu ergreifen und kombinierten sicher im Mittelfeld. Allerdings hatten sie einige Schwierigkeiten, eine viel versprechende Anspielstation im Sturm zu finden, da wir konzentriert verteidigten. Ab der 15. Minute war das Spiel ziemlich ausgeglichen. Allerdings hatten wir die eindeutig besseren Torchancen. So blieb es bei der knappen, aber verdienten Führung.

Im zweiten Spielabschnitt ließ der Dauerregen nach und wir stellten innerhalb der Mannschaft nochmal um. Danach standen wir noch besser und hatten das Spiel komplett im Griff. Uns boten sich immer wieder Konterchancen, die wir jedoch alle nicht konsequent zu Ende spielten. So blieb es bei der knappen Führung, so dass der Tuspo Rengershausen weiter auf einen Punktgewinn hoffen konnte. Kurz vor Ende der Partie schlug Wassili Zyzmann einen herrlichen Flankenwechsel von der rechten auf die linke Seite zu Naim Arifi. Dieser umspielte seinen Gegenspieler, drang in den 16m - Raum ein und spielte einen klugen Querpass auf den sich anbietenden Denis Nikocevic. Dieser fackelte nicht lange, zog direkt ab und der Ball zappelte im Netz. Wiederum unhaltbar! Kurz danach pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab.

Das Fazit zu diesem Spiel: Bei besserer Chancenverwertung hätten wir das Spiel schon viel früher entscheiden und einen deutlich höheren Auswärtserfolg feiern können! (ks)

Folgende Spieler kamen zum Einsatz: Tobias Kreuter, Naim Arifi, Martin Knapp, Denis Nikocevic, Rifat Arifi, Marco Böhnisch, Till Bischoff, Momme Keim, Marco März, Ismail Ögretmen, Wassili Zyzmann, Stefan Prusa, Klaus Schellenberger, Florian Pauli

Ausblick: Am Freitag den 06.11.2020 spielen wir um 19.30 Uhr in Hoof gegen die SG Schauenburg.

veröffentlicht am: 26.10.2020 16:54:44 Uhr

» Alte Herren: Ein hochklassiges Duell zweier starker Teams! «

Alte Herren des 1. FC Schwalmstadt und der SG Söhrewald/Vollmershausen trennen sich 1:1 Unentschieden:

Im zweiten Heimspiel hatten wir zum ersten Mal im Altherrenbereich den Aufsteiger der SG Söhrewald/Vollmershausen zu Gast. Weiterhin war es seit sehr langer Zeit ein Spiel mit einem Stadionsprecher. An dieser Stelle sagen wir herzlichen Dank an Paul Eisenach und würden uns über möglichst zahlreiche Wiederholungen freuen.

Unser Gegner hatte ein deutlich niedrigeres Durchschnittsalter als unsere Mannschaft und so war es nicht verwunderlich, dass er unser läuferisch überlegen war. Dank einer taktisch klugen Mannschaftsaufstellung durch unser Trainerteam konnten wir diesen Nachteil durch Stellungsspiel und geschicktes Verschieben innerhalb der Mannschaft ausgleichen. Trotzdem mussten wir über die gesamte Spielzeit weite Wege zurücklegen. Beide Mittelfeldreihen neutralisierten sich weitgehend, so dass es nur wenige Tormöglichkeiten gab. Nach etwa 20 Minuten hatte Marco Böhnisch den ersten gefährlichen Torschuss abgegeben, doch der gegnerische Torwart konnte parieren. Doch unser Torhüter Tobias Kreuter konnte sich kurze Zeit später bei einem wuchtigen Kopfball nach einer Ecke von rechts mit einer Glanzparade auszeichnen. So ging es mit einem torlosen Ergebnis in die Halbzeitpause.

Diese hatte unser Gast etwas besser genutzt, denn er kam erneut schwungvoll aus der Kabine und zeigte die etwas bessere Spielanlage. Dadurch erarbeiteten sie sich ein optisches Übergewicht, welches sich auch in einigen, wenn auch wenigen Tormöglichkeiten bemerkbar machte. Mit etwas Glück, viel Geschick und einem starken Rückhalt im Tor konnten wir einen Gegentreffer verhindern. Allerdings hatten wir zwischendurch immer wieder mal unsererseits den einen oder anderen guten Spielzug. Über die gesamte Spielzeit ging es munter hin und her, beide Teams verlangten sich alles ab und das Spiel stand auf des Messers Schneide. In der 71. Minute eroberte Rifat Arifi in unnachahmlicher Manier das Spielgerät auf der rechten Seite und schlug eine gefühlvolle Flanke in den gegnerischen Strafraum. Christoph Keim und sein Gegenspieler stiegen zum Kopfball hoch und durch Christophs geschickten Körpereinsatz beförderte dieser den Ball zur überraschenden Führung über die Torlinie. Dies schockierte den Gast aber keineswegs. Er antwortete direkt mit schnell vorgetragenen Angriffen. Allerdings hatten wir eine sehr gute Kontermöglichkeit. Nach einem weiten Abschlag von Tobias Kreuter auf Denis Nikocevic setzte sich dieser gegen seine Gegenspieler durch und lief auf den gegnerischen Torhüter zu, wobei ein Gegenspieler ihm folgte und bei der Schussabgabe einen kleinen Schubs gab. Dadurch traf Denis Nikocevic das Spielgerät nicht richtig und der Torhüter konnte parieren. Das wäre wohl die Entscheidung gewesen. Bei einer weiten Flanke in die Nähe unserer Strafraumgrenze kam es zu einem unglücklichen Zusammenprall, bei dem der Spieler der SG Söhrewald / Vollmershausen zu Fall kam und der Schiedsrichter nach kurzem Zögern auf den Elfmeterpunkt zeigte. Diese Möglichkeit zum verdienten Ausgleich ließ sich der Gast nicht nehmen und verwandelte sicher. Kurz danach pfiff der Schiedsrichter die hochklassige und spannende Partie ab.

Das Fazit zu diesem Spiel: Insgesamt eine gerechte Punkteteilung! (ks)

Folgende Spieler kamen zum Einsatz: Tobias Kreuter, Naim Arifi, Martin Knapp, Denis Nikocevic, Rifat Arifi, Marco Böhnisch, Till Bischoff, Momme Keim, Marco März, Timo Franz, Ismail Ögretmen, Christoph Keim, Dirk Schmerer, Vasili Zyzmann, Stefan Prusa

Ausblick: Am Freitag den 23.10.2020 spielen wir um 19.30 Uhr in Rengershausen gegen den Tuspo Rengershausen.

veröffentlicht am: 05.10.2020 20:28:34 Uhr

» News von Google.de «


» Alte Herren: Ein Sieg im ersten Heimspiel! «

In unserem ersten Heimspiel traten wir gegen die SG Kaufungen / Nieste an. Diesmal waren wir personell deutlich besser besetzt und so konnten wir das Spiel über die gesamte Spielzeit dominieren. Die erste nennenswerte Tormöglichkeit ergab sich für unser Team nach 15 Spielminuten. Marco Böhnisch bekam im Mittelfeld den Ball zugepasst und konnte nach einem gelungenen Doppelpass mit Denis Nikocevic abschließen, doch der gegnerische Torhüter parierte glänzend. Nur zwei Minuten fiel dann aber die verdiente Führung. Wieder wehrte der Torhüter einen Schuss, diesmal von Christoph Keim, ab, doch der Ball landete vor den Füßen von Denis Nikocevic und dieser konnte im Nachschuss den ersten Treffer erzielen. Und es boten sich uns noch mehrere gute Möglichkeiten, um die Führung auszubauen. Doch entweder scheiterten wir am starken gegnerischen Torhüter oder an unserem Schusspech. In der 32. Minute fasste sich Christoph Keim ein Herz und setzte zu einem unwiderstehlichen Alleingang über unsere linke Seite an. Er umkurvte zunächst mehrere Gegenspieler, dann noch den Torhüter und traf zum verdienten 2:0. Unser Gegner versuchte immer wieder für Entlastung zu sorgen und so kamen sie hin und wieder in die Nähe unseres Tores. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang ihnen nach einem schönen Spielzug über unsere linke Seite der Anschlusstreffer.

Die zweite Halbzeit verlief wie die erste. Wir hatten das Spiel unter Kontrolle, erspielten uns zahlreiche beste Möglichkeiten, doch das gegnerische Tor war wie vernagelt. Es war wieder Christoph Keim, der den Bann brach und für die Vorentscheidung sorgte. In der 67. Minute griffen wir über unsere rechte Seite an. Diesmal war Marco Böhnisch mit einer flachen Hereingabe der Vorbereiter. Kurz nach seiner Einwechslung eroberte Momme Keim das Spielgerät und setzte seinerseits zu einem Alleingang an. Nach einem Doppelpass mit Marco März lief er alleine auf den gegnerischen Torhüter zu und konnte diesen überwinden. Kurz darauf pfiff der Schiedsrichter die verregnete Partie ab.

Das Fazit zu diesem Spiel: Ein hoch verdienter Sieg unserer Mannschaft! (ks)

Folgende Spieler kamen zum Einsatz: Tobias Kreuter, Naim Arifi, Martin Knapp, Denis Nikocevic, Rifat Arifi, Marco Böhnisch, Till Bischoff, Momme Keim, Marco März, Timo Franz, Klaus Schellenberger, Ismail Ögretmen, Christoph Keim, Dirk Schmerer, Vasily Zyzmann

Ausblick: Am Freitag den 02.10.2020 spielen wir um 19.30 Uhr in Treysa gegen die SG Söhrewald / Vollmarshausen.

veröffentlicht am: 27.09.2020 21:00:58 Uhr

» AH aktuell: Die lange Serie ohne Niederlage ist gerissen! «

Im zweiten Punktspiel der noch jungen Saison mussten wir erneut einige Ausfälle kompensieren, so dass wir mit nur 13 Spielern, von denen auch noch einige angeschlagen waren, die Fahrt nach Kassel antreten mussten. An dieser Stelle richten wir unseren ausdrücklichen Dank an alle, die sich trotz Blessuren bereit erklärt haben, unser Team zu unterstützen. Nach 11 jähriger Pause feierte Achim Dieling mit knapp 60 Jahren ein gelungenes Comeback!

Den Anfang des Spieles haben wir komplett verschlafen. Bereits nach sieben Minuten stand es 2:0 für einen sehr stark beginnenden Gastgeber. Dieser war uns in allen Belangen klar überlegen. Lauffreudig, ball- und passsicher und taktisch geschickt belagerten sie unsere Hälfte und ließen uns und den Ball gekonnt laufen. Folgerichtig boten sich ihnen zahlreiche Chancen, die sie diesmal auch konsequent nutzten. Nach einem Ballverlust auf unserer rechten Seite wurde das Spielgerät flach nach innen gepasst und der Stürmer konnte am langen Pfosten ohne Probleme die frühe Führung markieren. Wenige Minuten später kam ein langer hoher Ball auf unsere linke Seite. Der Gegner schaute kurz nach innen und sah den sich frei laufenden Stürmer. Der Pass kam wieder punktgenau an und so hatte der Mittelstürmer erneut keine Mühe zu erhöhen. Bis dahin war von uns nichts zu sehen. Wir liefen nur hinterher und staunten über die Spielfreude des SV Türkgücü Kassel. Nach 23 Minuten hatten wir erneut das Nachsehen. Wieder kam eine scharfe Hereingabe von links in unseren Strafraum und per Direktabnahme fand der Ball seinen ungehinderten Weg ins lange Eck. Danach schaltete der Gegner einen Schritt zurück und wir konnten uns neu ordnen. Dadurch gelang es uns auch, mehr Spielanteile zu bekommen und wir kamen auch zu einigen, allerdings nicht zwingenden Tormöglichkeiten. Ohne unseren sehr gut aufgelegten Torhüter Tobias Kreuter hätten wir noch deutlicher zurückgelegen und so gingen wir mit einem erträglichen Rückstand in die Halbzeitpause.

In der Halbzeit sprachen wir uns Mut zu und änderten unsere Taktik. Wir wollten uns noch nicht geschlagen geben und wir intensivierten unsere Bemühungen. Dies gelang erstaunlich gut und so konnten wir das Spiel deutlich ausgeglichener gestalten als in der ersten Halbzeit. Unsere erste Großchance bot sich Denis Nikocevic, der von Rifat Arifi flach im gegnerischen Strafraum angespielt wurde. Doch er traf den Ball nicht richtig, so dass der Torhüter kein Problem hatte, den Schuss zu entschärfen. Dies war der Moment, in dem nochmal Hoffnung aufkeimte. Sowohl über unsere rechte als auch linke Seite kamen wir nun öfters in Strafraumnähe, wobei der finale Pass mehrfach abgefangen wurde. Allerdings blieb der SV Türkgücü Kassel bei seinen Angriffen stets gefährlich und konnte in der 61. Minute auf 4:0 erhöhen. Diese Führung war auch in dieser Höhe hoch verdient. Aber war dies auch die Vorentscheidung? Nach dem bisherigen Spielverlauf: ja! Doch es kam völlig anders. Nach Wiederanpfiff spielten wir auf das gegnerische Tor und plötzlich hatte Denis Nikocevic das Leder an der Strafraumgrenze vor sich. Er fackelte nicht lange und erzielte mit der Pike den Anschlusstreffer. Kurz darauf drang Rifat Arifi mit dem Ball am Fuß in den gegnerischen Strafraum ein und wurde gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte erneut Denis Nikocevic sicher. Keine vier Minuten später erhielten wir einen Freistoß von halblinks. Diesen führte Rifat Arifi schnell auf den gestarteten Marco Böhnisch aus. Dieser umkurvte den Torhüter und schob die Kugel mit der linken Innenseite zum umjubelten 4:3 über die Torlinie. War hier noch was möglich? Es waren noch über zehn Minuten zu spielen. Zwischendurch müsste Tobias Kreuter mehrfach sein ganzes Können aufbieten, um einen weiteren Gegentreffer zu verhindern. Ohne ihn hätten wir an diesem Tag eine derbe Niederlage einstecken müssen. So aber hatten wir noch die Möglichkeit auf einen Punktgewinn. Diese Hoffnung wurde allerdings jäh beendet, als Enver Kayaalp von der Mittellinie zu einem unwiderstehlichen Alleingang ansetzte und in vollem Lauf das Leder zur Entscheidung in die kurze Ecke versenkte.

Das Fazit zu diesem Spiel: Der SV Türkgücü Kassel ging als hoch verdienter Sieger aus diesem Duell vom Platz! Dennoch gebührt unserer Mannschaft ein großes Lob für den unermüdlichen Einsatz und den Glauben an sich selbst in diesem schwierigen Spiel. (ks)

Folgende Spieler kamen zum Einsatz: Tobias Kreuter, Naim Arifi, Martin Knapp, Denis Nikocevic, Rifat Arifi, Marco Böhnisch, Till Bischoff, Momme Keim, Marco März, Carsten Wiegand, Timo Franz, Klaus Schellenberger, Achim Dieling

Ausblick: Am Samstag den 26.09.2020 spielen wir um 18.00 Uhr in Treysa gegen die SG Kaufungen/Nieste.

veröffentlicht am: 20.09.2020 21:52:10 Uhr

» AH: Die neue Saison hat begonnen! 2:2 beim TSV Ihringshausen «

Das erste Punktspiel nach der langen Corona bedingten Pause fand unter den notwendigen Hygienebedingungen beim TSV Ihringshausen statt. Aufgrund zahlreicher Absagen konnten wir nicht in Bestbesetzung antreten. An dieser Stelle vielen Dank an die Spieler, die kuzfristig und uneigennützig unterstützt und so eine wertvollen Beitrag zu diesem Teilerfolg beigesteuert haben.

Die ersten 20 Minuten waren durch einen starken Auftritt des Gastgebers geprägt. Ballsicher und lauffreudig stellten sie unsere Mannschaft vor das ein oder andere Problem. Folgerichtig fiel dann auch die verdiente Führung. Dies war unser Weckruf. Wir krempelten die Ärmel hoch, bekamen langsam aber sicher mehr Spielanteile und somit auch eigene Tormöglichkeiten. Eine von diesen nutzte in der 32. Minute Marco Böhnisch mit einem satten Schuss von halbrechts in den linken Torwinkel zum ersten Saisontreffer und damit auch zum Ausgleich. Ein sehenswerter Treffer! Beide Mittelfeldreihen standen gut, waren stets aufmerksam und konnten so zahlreiche Angriffe unterbinden bzw. selbst einleiten. Weitere Treffer sind auf beiden Seiten trotz einiger guter Einschussmöglichkeiten nicht mehr gefallen.

Nach Ende unserer ersten Corona - Halbzeitpause aller Zeiten fanden wir direkt wieder ins Spiel und blieben weiter am Ball. Das Spielgerät lief sicher durch unsere Reihen und der Gegner kam leicht ins Hintertreffen. Dann kam auf unserer rechten Seite Till Bischoff an den Ball und setzte zu einem unwiderstehlichen Alleingang an. Er sah den mitgelaufenen und in der Mitte gut postierten Marco März und spielte ihn ganz präzise an. Dieser ließ sich mit seiner ganzen Routine die Chance nicht entgehen und verwandelte in der 55. Minute sicher. Dies setzte wiederum neue Kräfte beim TSV Ihringshausen frei. Kurz vor Ende der tempo- und abwechslungsreichen Partie kamen sie zum umjubelten Ausgleich.

Das Fazit zu diesem Spiel: Ein vielversprechender Saisonstart mit einem für beide Seiten verdienten und somit gerechten Unentschieden! (ks)

Ausblick: Am Samstag den 19.09.2020 spielen wir um 17.00 Uhr in Kassel gegen den SV Türkgücü Kassel.

veröffentlicht am: 13.09.2020 20:56:45 Uhr

» Gruppenliga: Auftakt geglückt, FCS siegt 2:0 «

Der Auftakt in die neue Saison ist dem 1.FC Schwalmstadt geglückt. Beim FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz gewann das Team von Trainer Marco Schwab ungefährdet mit 2:0 (0:0) Toren. Die Abwehr war unüberwindbar und Vedran Jerkovic brachte unser Team in der 51. Minute in Fürung und Serkan Atas in der 70. traf zum 2:0 Endstand. [Ergebnisse Gruppenliga]

veröffentlicht am: 02.09.2020 20:46:16 Uhr

» Wichtige Informationen vom FCS zu Corona «

In diesen Zeiten ist weiter das sportliche eine Nebensache. Aber es darf endlich auch wieder gespielt werden. Da wir aber weiterhin einige Regeln zu beachten haben bitten wir alle sich auch an diese Vorgaben zu halten. Wir machen es Euch aber so einfach wie möglich. Hier sind unsere Hygienekonzepte und die zugehörigen Zonen für unsere beiden Spielstätten in Schwalmstadt:
Schwalm-Stadion Treysa: [Hygienekonzept] - [Zonenkonzept]
Herbert-Battenfeld-Stadion Ziegenhain: [Hyginekonzept] - [Zonenkonzept]

Um auch den Einlass bei Spielen so unkompliziert wie möglich zu gestalten könnt ihr schon zu Hause das folgende Formular des HFV ausfüllen und mitbringen: [Datenerhebung Corona]

Auf ein sportliches Wiedersehen!!!

veröffentlicht am: 29.08.2020 18:18:39 Uhr

» News Archiv «

Es werden nur die aktuellsten News angezeigt. Um zum News-Archiv zu gelangen bitte hier klicken.

----- Mitglied?« -----
Download
Aufnahmeantrag

PDF-Datei
Satzung (PDF)
Info DSGVO
Physiofit Leo Brizzi
----- Partnerclub« -----
mehr Infos

Aufnahmeantrag
download (PDF)
----- Fan-Artikel« -----
Fan-Club
Schwalmlöwe
 
MEDIONshop
----- Gästebuch« -----
zum Gästebuch
----- Voting« -----
Wie viele Amateurspiele hast Du in der laufenden Saison schon gesehen?

weniger als 4
zwischen 4 und 9
zwischen 10 und 15
16 oder mehr!!


Ergebnisse
----- Counter« -----
--- © 2003-2014 1.FC Schwalmstadt ---